Geburtstagskonzert vor ausverkauftem Haus

Der Songrise Jazzchor Erftstadt feierte sein zehnjähriges Bestehen im Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus

Erftstadt, 10. September 2019. Kein Platz war mehr zu ergattern beim Konzert Zehn Jahre Songrise 2009-2019 im Rahmen der Kulturzeit anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Erftstadt. Mit starken Stimmen und einer vielfältigen Performance versetzte der Erftstädter Chor sein Publikum in Begeisterung.

Gesang mit Body Percussions: Songrise beim Titel "Human"

Ausverkauft! Wer keine Karte reserviert hatte oder rechtzeitig da war, den mussten die Organisatoren bedauernd wieder nach Hause schicken. Denn das Songrise-Konzert zum zehnten Geburtstag war bis auf den letzten Platz ausverkauft. „Das hatten wir noch nie, dass wir jemanden wieder wegschicken mussten“, zeigte sich Denis Rolf, Vorsitzender des Songrise Jazzchors, erstaunt und führte aus: „Das zeigt, dass wir uns in zehn Jahren einen Namen gemacht haben.“

Rund 200 Menschen lauschten am Sonntag, dem 8. September 2019 den Klängen der 25 Sängerinnen und Sänger unter der musikalischen Leitung von Anna Maria Schuller. Was sie hörten, war eine gelungene Mischung aus neuen Arrangements und Stücken, die schon länger ihren Platz im Songrise-Repertoire haben. Vielstimmig, vielschichtig und vielseitig zeigte sich der Chor, und das nicht nur im gesamten Ensemble, sondern auch in kleineren Besetzungen mit großen Stimmen. Etwa das Frauen-Quartett mit „Somebody to love“, das gemischte Quartett mit „Easy“ ebenso wie der Männerchor mit „Anything goes“ oder die Frauen mit „Lyse Nætter“.

Zu den berührenden Stimmen gesellte sich eine gelungene Performance durch häufige Stellungswechsel und damit verbundenen Klangvariationen sowie mitreißenden Body-Percussions wie zum Beispiel im Stück „Human“. All das gepaart mit ausdrucksstarken Charakteren, die auch gleich die Moderation aus dem Chor heraus übernahmen und so weiter zu einem kurzweiligen Programmablauf beitrugen. Und auch eine Überraschung hatte Songrise parat: Die gemeinsam mit dem Musikverein Friesheim aufgenommene „Erftstadt-Hymne“ zum 50-jährigen Bestehen Erftstadts, die zum Jubiläumsfest der Stadt im Juli uraufgeführt worden war, sang der Chor zunächst allein und stimmte den Refrain dann zusammen mit den Zuschauerinnen und Zuschauern an.

Bewusst hatte Songrise bei diesem Auftritt zum zehnten Geburtstag auf eine zusätzliche Bandbegleitung verzichtet. „Wir sind ein A-Cappella-Chor und wollen zeigen, dass wir ein abwechslungsreiches Programm nur aus Gesang auf die Beine stellen und unser Publikum ohne instrumentale Begleitung begeistern können“, erklärte Anna Maria Schuller, die Anfang 2018 die musikalische Leitung von Songrise übernommen hat und mit durchgehend hoher Konzentration und Präzision durch das Konzert führte. Dass dies gelungen ist, davon zeugte der Beifall der Zuhörerinnen und Zuhörer, die dem Chor am Ende mit Standing Ovations Bewunderung zollten.

Offene Proben im September
Der Songrise Jazzchor möchte wachsen und sucht weitere, gerne auch jüngere Sängerinnen und Sänger, derzeit vor allem im Sopran, im Bass und im Tenor. Wer Interesse hat, bei Songrise mitzusingen kann an den offenen Proben teilnehmen, die der Chor am 16., 23., und 30. September 2019 anbietet. Diese finden jeweils von 20.00 bis 22.00 Uhr der Waldorfschule Erftstadt-Liblar (An der Waldorfschule 1, 50374 Erftstadt) statt. Weitere Infos…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.